Vom klassischen Projektmanagement bis hin zur agilen Prozesssteuerung – Diese Begriffe waren unter den Hauptthemen der letzten Jahre. Die Einflussgrößen auf das Projektmanagement sind jedoch um einiges vielseitiger als diese beiden Thematiken. Wir haben drei interessante Trends herausgesucht, die nach unserer Meinung nächstes Jahr weiterhin das Projektumfeld beeinflussen werden.

#1 – Fail Cheap

Fehler sind gut – Fehler sind ok. Die Fehlerkultur innerhalb unserer Gesellschaft ist längst nichts Neues mehr. Auch Projekte und Unternehmen können von diesem Trend profitieren, sogar Geld sparen. Ressourcen in Projekten sind Mangelware und nicht jedes Projekt ist erfolgsversprechend.

Also warum weiter daran festklammern, wenn es nicht läuft? Projektleiter müssen, neben neuen Techniken und Methoden, auch eine neue Akzeptanz für das Scheitern von Projekten lernen. Die in nicht erfolgsversprechenden Projekten eingebundenen Mitarbeiter sollten rechtzeitig durch einen Abbruch der Projekte für andere Projekte freigestellt werden.

#2 – Planbarkeit adé

Die Komplexität der Anforderungen von Unternehmen in Ihren Projekten wächst und die Digitalisierung sorgt für zusätzliche Beschleunigung bei der Verlagerung von Anforderungen an die Geschäftsprozesse. Im Rahmen des klassischen Projektmanagements stützten sich die Beteiligten auf ein zum größten Teil strukturiertes, konstantes und stabiles Projektumfeld.

Doch die Veränderungen, im Zuge der Digitalisierung, gehen nicht ohne Einfluss am Projektmanagement vorbei. Digitale Transformation von Unternehmen und der digitale Wandel von ganzen Branchen lässt eine langfristige Planung kaum noch zu. Projektleiter müssen „Step by Step“ auf kurzfristige Änderungen im Projektumfeld reagieren und einen Verlust der Planbarkeit hinsichtlich des Projektendes managen.

#3 – Neue Kompetenzen

Die Stellschrauben in einem Projekt lassen sich längst nicht mehr nur mit dem, für Projektmanager klassischen, Werkzeugkasten justieren. Klar ist auch, dass ein SCRUM Zertifikat des Projektleiters, ein Unternehmen von allein, nicht agil macht. Es ist ein Kulturwandel, der im Unternehmen Einzug halten muss – ein „Mindset Chance“.

Dabei können Unternehmen beispielsweise auf Methoden und Techniken, wie das Business Model Canvas, Design Thinking oder Daily-Standup Meetings zurückgreifen, um die agilen Projektmanagement-Methoden im eigenen Haus zu erweitern.

Anregungen oder Feedback – hello@digiply.de